Browsergamer.com
Forge of Empires
Forge of Empires
Bilder & Videos:
Video zum Browsergame Forge of Empires
Fenster schließen

Forge of Empires Cheats: Tipps & Tricks für Forge of Empires

Veröffentlicht am 04.06.2012 von

Mit diesen Tipps werden Cheats in Forge of Empires überflüssig.

Es ist nicht nötig im Browsergame Forge of Empires Cheats zu verwenden. Wir verraten Profi-Tipps zum Bauen, Produzieren und Kämpfen, mit denen ihr ganz legal im Vorteil seid. Und wir zeigen, wie ihr die Produktivität der Betriebe dauerhaft und kostenlos auf 120% steigert.

Bauen: Platzmangel vermeiden

In Forge of Empires ist freier Bauplatz knapp und Erweiterungen sind rar und sehr teuer. Mit unseren Tricks holt ihr das Maximum aus der kleinen Baufläche heraus und steigert die Produktivität eurer Betriebe.

 

Gebäude verschieben

Durch neue Produktions- und Wohngebäude verändern sich die Platzbedürfnisse auf der Karte ständig. Da ist es gut zu wissen, dass man alle Gebäude, Straßen, Pflanzen etc. auf der Karte beliebig oft verschieben kann. Sobald das Baumenü angewählt ist, klappt in der Mitte am oberen Bildschirmrand ein kleines Menü mit drei Buttons auf. Mit dem mittleren können Gebäude verschoben werden, mit dem linken Button kann man sie verkaufen. Der rechte Button bricht die aktuelle Aktion ab.

 

Strategisch bauen, Straßen vermeiden

Um so wenig Platz wie möglich zu bebauen, solltet ihr auf Straßen wo immer es geht verzichten. Sinnvoll ist es, die Straßen möglichst gerade zu führen und Knicks und Winkel zu vermeiden. Es ist ausreichend, wenn die Straße gerade auf den Marktplatz zuläuft und dort anschließt. Eine Querstraße oder gar eine Straße um den Marktplatz herum ist nicht nötig. Der Marktplatz sollte am oberen Kartenrand platziert werden und das Dorf darunter aufgebaut werden.

 

Ressourcen in kurzen Abständen produzieren

Wann immer möglich, sollten Ressourcen in kurzen Abständen produziert werden, da dies wesentlich ertragreicher ist. Diese Regel gilt besonders für die stets dringend benötigten Werkzeuge. Die Töpferei etwa produziert in einer Stunde 50 Werkzeuge, in einer Viertelstunde jedoch bereits 25 Werkzeuge. So lassen sich also mit vier Aufträgen pro Stunde 100 statt nur 50 Werkzeuge fertigen. Als Faustregel gilt: Je kürzer der Produktionszeitraum, desto besser die Ausbeute.

 

Im offiziellen englischsprachigen FoE-Forum gibt es einen sehr ausführlichen Beitrag, in dem die Produktion der einzelnen Gebäude aufgelistet ist.

 

Produktivität dauerhaft um 20% steigern

Mit einem einfachen Trick lässt sich die Produktivität von Bevölkerung und Produktionsstätten dauerhaft auf 120% steigern. Dies wirkt sich positiv auf die Steuereinnahmen aus und führt außerdem dazu, dass die Betriebe für das gleiche Geld und in der gleichen Zeit mehr produzieren. Um den positiven Effekt zu erzielen, muss dafür gesorgt werden, dass die Zufriedenheit der Bevölkerung in Enthusiasmus umschlägt. Dazu einfach so viele Kulturgebäude (Pflanzen, Statuen, Denkmäler, Schulen, Tavernen etc.) errichten, bis der keline Smiley am oberen Bildschirmrand sichtbar zu grinsen beginnt. Zusätzlich erscheint ein Hinweis am rechten Bildschirmrand.

Kriegsführung: Einheiten kennen und Geländevorteil nutzen

Bei Kämpfen in Forge of Empires Cheats zu verwenden ist nicht möglich und auch nicht nötig - man muss die Einheiten mit ihren Fähigkeiten kennen und richtig einsetzen.

 

In Kämpfen das Gelände nutzen

Bei den rundenbasierten Kämpfen in Forge of Empires gilt es, das Gelände optimal zum eigenen Vorteil auszunutzen. Besonders Speerträger und Schleuderer, die bis zum frühen Mittelalter die beste Kombination sind, profitieren sehr von einer gut gewählten Position im Gelände. Schleuderer sollten stets in sicherer Entfernung zum Feind aufgestellt und durch Speerträger oder Soldaten nach vorn hin abgesichert werden. Für diese beiden Einheiten gilt außerdem: Deckung hinter Büschen (+2) oder Wäldern (+3) erhöht die Widerstandsfähigkeit.

 

Reiter sind nutzlos

Reiter sehen zwar auf den ersten Blick imposant und gefährlich aus - sie sind in Forge of Empires aber relativ nutzlos. Auf diese Einheit kann getrost verzichtet und das Geld lieber in viele Speerträger und einige Schleuderer investiert werden. Mit der richtigen Kampfaufstellung sind diese wesentlich wirksamer als Reiter.

 

Verteidigungsarmee aufstellen

Etwas versteckt im Einheutenmenü kann neben der Angriffstruppe auch die Verteidigungsarmee aufgestellt werden. Diese ist besonders wichtig, denn andere Mitspieler können ansonsten ohne Gegenwehr die produzierten Güter rauben, die ihr noch nicht aus den Betrieben abgeholt hab. Besonders bei teuren Gütern wie Wein oder Marmor kann dies zu sehr schmerzlichen Verlusten führen. Mit einer starken Verteidigung solltet ihr die meisten Angriffe jedoch einfach abwehren können.

Handel betreiben

Viele Güter, gerade im fortgeschrittenen Spielverlauf, sind sehr teuer und zeitintensiv zu produzieren. Hier lohnt sich auch immer wieder ein Blick auf den Marktplatz, wo sowohl die KI als auch andere Spieler Waren anbieten oder nachfragen.

 


Kategorie: Forge of Empires Cheats

Forge of Empires bewerten

Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
4.3 / 5
Anzahl bisheriger Bewertungen: 222
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

ÄHNLICHE SPIELE

Goodgame Empire
Goodgame Empire

Burgen bauen und Schlachten schlagen: Werde Herrscher in Deinem eigenen Königreich.

Shadow Kings
Shadow Kings

Kämpfe mit Elfen und Zwergen gegen fiese Orks und finstere Bösewichte.

Rail Nation
Rail Nation

Die detailreiche Eisenbahn-Simulation für deinen Browser. Waggons und Wirtschaft!

BESTE BEWERTUNG

Goodgame Empire
4.8 von 5 Sterne

Tribal Wars 2
4.5 von 5 Sterne

Drakensang
4.5 von 5 Sterne

Shadow Kings
4.5 von 5 Sterne